Hier gibt es nix... naja, fast nix zu Frunk


Falls ihr euch fragt, woher mein Name kommt, das ist eigentlich ganz einfach:

Frank mag Funk

oder kurz:

Frunk


Ansonsten - in meiner Jugend gab's auf die Frage, welche Musik man höre, die Antwort "von Abba bis Zappa", also von A bis Z alles mögliche. Dagegen ist mein Musikgeschmack doch sehr stark eingeschränkt, denn der geht nicht von A über F(siehe oben) bis Z, sondern, von dem eben schon erwähnten F abgesehen, nur von M bis M, genauer gesagt sogar nur von Mo bis Mo, nämlich von Mozart bis Motörhead.

oder kurz (hatte ich das nicht schon?):

Musik? Ja, bitte!


Und da aller guten Dinge drei sind:

Gute Musik hört man nicht, man fühlt sie!


Von wegen drei...

Mein Lied (Ich frag' mich nur, woher die wissen, wie ich ein paar Jahre später sein werde...)




Meine Stadt (bei OpenStreetMap), meine Bank, meine Musik – damals und heute.

Ach ja, beinahe vergessen: Meine Schule.





'n paar Links


'Militärmusik' (Top Secret Drum Corps)  –  oder, wie ich sage:  [M]Arschmusik


Curt Cress (bei YouTube)


Ray Anderson mit Slickaphonics


Da ich gerade beim Fröhlichen bin:

'Damals' und 'heute'

(hatte ich das nicht auch schon?)


Hoffnung  [Blurred Vision - Another Brick In The Wall (Hey Ayatollah, Leave Those Kids Alone!)]

The Beatles - She's Leaving Home

The Beatles - The Fool on the Hill

John Lennon - Watching the Wheels

Seal - Crazy

Marius Müller-Westernhagen - Wieder Hier


Oansno

Hm, warum muss ich jetzt an Haindling denken?





Zum Schluss fehlt eigentlich nur noch eins:

Hey, ich hab' sogar schon 'nen Fan!